Thursday 19. October 2017

Pastorales Forum
wissenschaftliche Erforschung der religiös-kirchlichen Lage in den ehedem kommunistischen Staaten Ost- und Mitteleuropas.
» pastorales-forum.net


Lobby für Kinder
Kinder in die Mitte stellen und willkommen heissen.
» lobbyfuerkinder.at

Gott nach dem Kommunismus: AUFBRUCH 1+2

 

1997 war die Studie Gott nach dem Kommunismus (Aufbruch) durchgeführt und in einer Reihe (siehe unten) veröffentlicht worden. Die Leitung der Studie hatten die Professoren Miklos Tomka (Budapest), Niko Tos (Ljubljana), Andras Mate-Toth (Szeged) und Paul M. Zulehner (Wien).

 

Es zeigte sich, dass die Beschädigung der religiösen Dimension der Kultur von Land zu Land (je nach Geschichte und kofessionelle Grundfärbung) anders erfolgt ist. Auch die religiösen Organisationen (Kirchen) haben sich unterschiedlich positioniert – die Skala reicht von der Einpassung bis zum Widerstand, von den Friedenspriestern bis zu den Martyrern.

Die Kernfrage der Wiederholungsstudie, die 2007 gins Feld gegangen war, dreht sich um die Entwicklung der religiösen Dimension der Kultur und die Neupositionierung der Kirche nach der Wende, näherhin seit 1998 (dem Zeitpunkt der ersten Studie).

 

» Zeitworte

Für Hans.

Am 8. September  2011 verstarb 77jährig mein Bruder Hans (Johannes Zulehner). Er verbrachte sein Leben mit einer starken Behinderung. Hier die Predigt bei der Bestattung am 24.9.2011 in St. Thomas.

» Vorträge

Taufkirchen-Hofkirchen-Aistersheim, 11.10.2017: Kirchenvisionen | MP4

Luxemburg-CEFOS, 6.10.2017: Entängstigt euch! | MP4

Luxemburg, 5.10.2017: Die Zukunft wagen | MP4

Limburg, 28.9.2017: Zu einer Theologie der Vernetzung | MP4

St. Georgen, 28.6.2017: Papst Franziskus verändert die Pastoralkultur

Teil 1 (Eine erbarmungslose Welt)

Teil 2 (Gott des Erbarmens)

Teil 3 (Pastoral des Erbarmens)

Rosenheim, 15.2.2017: Entängstigt euch! MP4

Graz, 20.1.2017: Fundamentalismus als Schutzmuster. MP3 | THESEN | PPT

Osnabrück, 8.11.2016: Der tiefe Fall. Zum Reformationsjubiläum 2017. MP4 | PDF

Hier finden Sie weitere Vorträge!

emerit. Univ Prof. Dr. Dr. Paul M. Zulehner, Kramer-Glöckner-Straße 36, 1130 Wien, Österreich
http://zulehner.org/